Allgemein | Kaufuntersuchung

Kaufuntersuchung

Bei einer Kaufuntersuchung können Sie  sich entweder für eine “ kleine “ oder eine “ große“ Kaufuntersuchung entscheiden. Bei der kleinen Kaufuntersuchung wird das Pferd klinisch im Stand der Ruhe, und in allen Gangarten am harten sowie am weichen Boden auf gerader Vorführbahn sowie  am Zirkel beurteilt. Soweit es der Ausbildungsstand des Pferdes erlaubt,  erfolgt eine Beurteilung unter dem Sattel. Beugeproben, Untersuchung von Augen, Zähnen, Herz und Lunge vervollständigen die klinische Untersuchung.
Bei der großen Kaufuntersuchung wird die klinische Untersuchung (wie bei der kleine Kaufuntersuchung) noch durch 10 Standardröntgen erweitert. Diese beinhalten die Zehengelenke aller 4 Extremitäten, die Sprunggelenke sowie die Strahlbeine (Hufrolle). Auf Wunsch werden zusätzlich weitere Röntgen  z. B. von Knie oder Rücken angefertigt.
Siehe auch Kaufuntersuchung Protokoll unter Downloads..